Wussten Sie?

Warum zum Friseur?

Wird das Fell des Tieres nicht regelmäßig gepflegt, verfilzt das Haar und die Haut wird nicht richtig belüftet. Dadurch werden Hautkrankheiten, Allergien und Parasitenbefall begünstigt.

Verfilztes Haar bereitet Ihrem Liebling bei jeder Bewegung Schmerzen. Die betroffenen Stellen werden gereizt und können sich entzünden.

Eine „übertriebene“ Fellpflege kann ebenso negative Folgen haben. Beispielsweise führt ein regelmäßiges Scheren bei Hunden mit Unterwolle dazu, dass die Fellstruktur sich verändert und der Fellwechsel ausbleiben kann.

Daher ist es sehr wichtig, jedes Tier genau nach seinen Bedürfnissen zu pflegen.
Als kompetenter Partner stehe ich Ihnen dabei zur Seite.

Was können Sie tun?

Untersuchen Sie Ihr Tier regelmäßig auf Parasiten. (Zecken, Flöhe, etc.)
Kämmen Sie Ihren Liebling mindestens einmal die Woche (langhaarige Tiere mindestens einmal am Tag) ordentlich durch.

Das tut Ihrem Liebling gut, stärkt die Bindung und schont den Geldbeutel.

WhatsApp WhatsApp us